von Zorroo 18 Sep 2015, 22:57
Die zu einer Auktion anstehenden Grundstücke werden rechtzeitig per News bekanntgegeben.
Es gibt keine festen Auktionsintervalle.
Nachfragen, wann eine Auktion wieder stattfindet, ist hiermit überflüssig.

Tag und Uhrzeit könnt Ihr ebenso aus diesem Beitrag entnehmen wie den Startpreis.

Bitte rechtzeitig Ingame einfinden.

Vorab schauen, ob Ihr dem Auktionschannel beigetreten seid.
Dies geht mit /ch
Falls noch nicht geschehen, bitte mit /ch j au den Auktionschannel joinen.
Das Verwenden des Auktionschannnels ist nur während einer Auktion gestattet.
Sollte ein User sich nicht dran anhalten, wird er entsprechend verwarnt und bei weiteren Missachtungen gebannt.

Im Auktionschannel werden keine privaten Nachrichten geschrieben, noch Kommentare zur Auktion hinterlassen.

User dürfen zwecks Übersichtlichkeit nur Gebote dort abgeben.
Gebote ausserhalb des Auktionschannels werden ignoriert.
Alles andere, außer Gebotsabgaben hat im Aktionschannel nichts zu suchen, ausgenommen der Auktionsleiter verlangt dies explizit

Störenfriede werden ohne vorherige Ermahnungen vom Server für die Zeit der Auktion gebannt.

Vor Gebotsbeginn kommt man mit /auktion zu dem entsprechenden Auktionsgrundstück, um sich dieses anzusehen. Nach einer kurzen Weile wird die Auktion eröffnet.

Geboten wird mindestens in 10.000 Schilling Schritten.
Geld ist vorher parat zu haben.
Übersteigt das frisch erworbene Grundstück das Grundstückslimit, ist sofort zu entscheiden welches Grundstück
veräußert wird.
Es ist gestattet eine Woche lang, bei Erwerb eines Auktionsgrundstückes über dem Grundstückslimit zu liegen, um dieses zu "plündern"/umzusiedeln.
Beim Zuschlag muss angegeben werden, welches Grundstück nach Ablauf der Frist zurückgegeben wird.
Nach Ablauf der Woche wird das angegebene Grundstück ohne vorheriges Nachfragen beim User resettet.
Bei einem Auktionsshop muss der bisherige eigene Shop (sofern vorhanden) innerhalb einer halben Stunde zurückgegeben werden.

Nach einer Grundstücksversteigerung wird sofort das Geld abgebucht sowie das Grundstück übertragen.
Das bedeutet, nach einer kleinen Unterbrechung geht es mit der nächsten Versteigerung weiter.

Sollte der Ersteigerer das Geld nicht parat haben, geht dieses Grundstück an den zweithöchst Bietenden.

Grundstücke welche keine Abnehmer finden, werden resettet.
Dieser Thread hat die KurzURL: http://alpen.li/800


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron